Mp3 Player

12 05 2009

Grade ne sehr witzige sache gemacht, die zum nachahmen empfohlen ist. Ist allerdings nicht wirklich spektakulär macht aber freude.

Vorraussetzungen:

Ein Mp3 Player + ein eventuell nicht ganz richtig funktionierendes gehirn.

Läuft ungefähr so ab:

Fahre zur uni, und höre irgendwelche musik. Am besten zufällig, weil wenn man die playlist schon zu gut kennt funktionierts eventuell nicht. Dazu mehr, wenn ich mich mit einem hirnforscher kurzgeschlossen hab.
In der Uni angekommen macht man das ding natürlich aus. Dann die zeit absitzen, und wieder aufn heimweg. Mp3 player ins Ohr.
Jetzt bei dem lied was grade noch an ist weitermachen, aber die playlist rückwärts hören.

Hatte bei mir ungefähr diesen effekt:

Random Song #1: Achja zu diesem lied bin ich vorhin diese straße langgelaufen… man das war kalt heute morgen… wenigstens isses jetzt warm.. hätte ich mir mal was sinnvolles angezogen… naja lied hab ich ja schon gehört, weiter–>
Emotionales Rock Lied #1: Ich hab vorhin ernsthaft darüber nachgedacht wie ich die welt zerstört hab und mir dann dachte: “ Was hab ich getan?“ Sehr beängstigend… aber muss am lied liegen… nungut keine lust mehr auf diese gedanken…–>
Random Song #2: Den hab ich vorhin übersprungen… mach ich jetzt auch…
Random Song #3: hatte ich auch übersprungen, aber ich erinnere mich noch warum… hehe ich will weiter in die vergangenheit!!!
Klassik Song #1: ohh ja da bin ich grad aus der Bahn ausgestiegen… und dieser eine typ wollte feuer von mir… und hat mir damit voll ins lied gelabert…
Random Song #4: ahh ja da saß ich Am Zoologischen garten
Random Song #5: Witzig… da war ich grad in der U9 und diese 2 nervigen mädchen neben mir haben die ganze zeit über ihre lehrer gelästert…
.
.
.
.
Random Song #13: Ahh ja endlich vorhin aufm weg zur bahn… genau da hab ich darüber nachgedacht, wie ich es schaffen soll jemandem auf der straße auszuweichen, wenn er von seinen bewegungen und handeln her genau der Anti-Philipp ist… Dann könnte ich nicht links gehen, weil er würde rechts gehen und wir würden zusammenprallen, und ich könnte ihm auch kein zeichen geben, weil er mir ja gleichzeitig auch ein zeichen gäbe, sprechen würde auch nicht helfen, weil er ja im gleichen moment das gleiche vorschlägt… gemeine geschichte…

Alles wahre geschichte… was ein kleines spiel mit dem mp3 player so alles auslöst… Wenig spektakulär, aber irgendwie total witzig und man kann wunderbar über sich selbst reflektieren…

Naja wers mal ausprobiert hat, kann mir ja mal erzählen ob er seltsame gedankengänge bei sich wiedergefunden hat.

hfgl Pete

Advertisements

Aktionen

Information

6 responses

13 05 2009
dystopia999vp

interessante idee, muss man mal gemacht haben!! (werde wohl beim nächsten mp3-player-rauskramen-und-kopfhörer-entkablen dran denken und es dann mit einiger wahrscheinlichkeit ausprobieren (wie hoch die wahrscheinlichkeit des tatsächlichen eintretens des ereignisses „petes-im-internet-veröffentlichten-ratschlag-befolgen“ ist, hängt von mehreren unvorhersehbaren faktoren ab, dessen weitere ausführung den rahmen der kapazitäten der worte, dieses blogs, des internets und aller verfügbaren ressourcen im universum sprengen würde, um es mal nicht zu übertreiben. ein schön leckeres baumdiagramm böte sich jetzt an: ratschlag befolgen ja/nein -> auswirkung auf verdauung des mittagessens in zwei wochen, ihr wisst schon, chaostheorie und so, schmetterlingsflügelschlag…hurricane… whatever… am i right?))

manchmal bin ich auch ganz seltsam drauf und dann wende ich auf die art und weise der benutzung meines mp3-players eine ganz obskure methode an: ich höre lieder, die mir grad gefallen… :O

nein, ehrlich gesagt höre ich immer lieder, die zusammen mit den bildern der vorbeiziehenden aussenwelt zu einer landschaftsszene verschmelzen, die jedem urbanen avangardistischen experimentalfilm alle ehre machen würde! aber ich glaube, das geht uns allen so, wenn wir musik beim fahren der öffentlichen verkehrsmitteln hören und dabei aus dem fenster gucken, oder?

andere gute gründe sind (spätestens jetzt ist dieser kommentar (/roman?) off-topic, aber vielleicht macht ja einer mit):
– das gelaber von anderen leuten nicht miterleben zu müssen
– sich in eine gute stimmung zu versetzen mittels fröhlicher musik
– sich in eine schlechte stimmung zu versetzen mittels hörgangzersetzenden lärms und somit aufmerksamkeit von anderen verkehrsteilnehmern zu bekommen btw, lest ihr in der bahn? ich kann das nicht 😦 kann mich da kaum konzentrieren, nagut, habs auch seit langer zeit nicht mehr ausprobiert… aber außerdem will ich nicht unbedingt, dass jeder mitkriegt, was ich lese *~*
– blabla

13 05 2009
dystopia999vp

loll, diese pfeilzeichen schlucken meine sätze-.-“

nochmal:

andere gute gründe sind (spätestens jetzt ist dieser kommentar (/roman?) off-topic, aber vielleicht macht ja einer mit):
– das gelaber von anderen leuten nicht miterleben zu müssen
– sich in eine gute stimmung zu versetzen mittels fröhlicher musik
– sich in eine schlechte stimmung zu versetzen mittels hörgangzersetzenden lärms und somit aufmerksamkeit von anderen verkehrsteilnehmern zu bekommen – fühlt sich am anfang und eine zeit lang geil an, reizt mich persönlich allerdings nicht mehr, aus mehreren gründen wie gehörschädigend, fehlende profilierungssucht, bis in die unendlichkeit gesteigertes selbstbewusstsein, was anerkennung fremder bvg-nutzer überflüssig macht, aber jeder kennt doch diese art mensch oder?
– außerdem langeweile, weil keine andere beschäftigung möglich
– btw, lest ihr in der bahn? ich kann das nicht 😦 kann mich da kaum konzentrieren, nagut, habs auch seit langer zeit nicht mehr ausprobiert… aber außerdem will ich nicht unbedingt, dass jeder mitkriegt, was ich lese *~*
– blabla

von mir aus den vorletzten beitrag löschen-.-“ geht das überhaupt? ich will selber löschen können-.-„

14 05 2009
olepils

Die Frage ist viel mehr möchte man andere Benutzer der Öffentlichen Verkehrsmittel nerven und sich auf die gleiche Ebene wie die tollen „ich ficke deine muschi hart…“ Prolls stellen?

Du kannst Kommentare nur löschen wenn du dich hier anmeldest. Da gibts rechts bei ‚Meta‘ nen Link ‚Anmelden‘

15 05 2009
dystopia999vp

aber das habe ich doch. die möglichkeit meine beiträge zu editieren oder gar zu löschen wird mir trotz alledem vorenthalten.

15 05 2009
ersteszimmerrechts

ich habs ja für dich gemacht…

20 05 2009
dystopia999vp

btw, um sich das mal bildlich vorzustellen mit dem musik hören während des busfahrens:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: